Hessischer Bildungsserver / Grundschulen in Hessen

Fortbildung zum Thema “Ohr, Hören und Schwerhörigkeit” - 10 Workshops von Juli bis Oktober 2004

Kostenloses Fortbildungsangebot der Siemens AG

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 1. November 2004 00:00

"Die Siemens AG bietet von Juli bis Oktober diesen Jahres Fortbildungen für das Arbeiten mit digitalen Medien anhand von konkretem Unterrichtsmaterial an. Das Angebot richtet sich an Lehrkräfte für Grundschulen und weiterführende Schulen. Basis des Workshops ist die fächerübergreifende Mediensammlung “Ohr, Hören und Schwerhörigkeit” für den Unterricht. Aufgrund der Themen ist diese in erster Linie für Lehrkräfte aus dem Sachunterricht (Grundschulbereich) sowie für Biologie- und Physiklehrer an Haupt-, Realschulen und Gymnasien gedacht. "

"Siemens stellt den Referenten und das Material, die Lehrkräfte oder Lehrer-Fortbildungseinrichtungen stellen die Räume und die technische Ausstattung. Mindestteilnehmerzahl: 15 Lehrkräfte. Weiterführende Informationen zu den Teilnahmebedingungen und zu den technischen Voraussetzungen finden Sie unter » http://www.siemens.com/knowledge-zone/mediensammlung » //www.siemens.com/knowledge-zone/mediensammlung . » http://www.siemens.com/knowledge-zone/mediensammlung » //www.siemens.com/knowledge-zone/mediensammlung Über die Mediensammlung “Ohr, Hören und Schwerhörigkeit” für den Unterricht: Die Mediensammlung entstand im Auftrag der Siemens AG unter fachlicher Beratung der Siemens Audiologische Technik GmbH. Dazu stellte die LOKANDO AG ihr pädagogisches Fachwissen und ihre speziell für den Unterricht entwickelte Technologie zur Verfügung. Die Mediensammlung enthält rund 550 Einzelmedien (Sachinformationen, Grafiken, Animationen, Hörbeispiele, Arbeitsblätter etc.), die das Thema “Ohr, Hören und Schwerhörigkeit” für Lehrer und Schüler facettenreich sowohl fächer- als auch schulartenübergreifend abdecken. Es kann in Ergänzung zum Schulbuch genutzt und von der Lehrkraft frei kombiniert, verändert und ergänzt werden. Schüler lernen damit den Umgang mit neuen Arbeitsmethodiken wie Projekt- oder Teamarbeit. »  » //www.siemens.com/knowledge-zone/mediensammlung

Welche Workshops sind im Angebot? 1. Primär für Physik- und Biologielehrer/innen an weiterführenden Schulen “Von Trommel zu Trommelfell Einsatz Neuer Medien im naturwissenschaftlichen Unterricht” Exemplarisch am Thema “Hören” soll der Verbund klassischer und Neuer Medien im naturwissenschaftlichen Unterricht gezeigt werden. Neben dem Hörvorgang an sich sind verschiedene Aspekte wie “Unsere Sinne” oder “Schall und Lärm” explizit Bestandteil der Lehrpläne. Gerade diese Themen aus der Biologie und Physik erlauben ein fächerübergreifendes Unterrichten, eine Förderung des experimentellen naturwissenschaftlichen Arbeitens mit Alltagsbezug auf Schülerseite und hierdurch die mögliche Ausbildung von Schlüsselqualifikationen und Handlungskompetenzen im naturwissenschaftlichen Bereich.

2. Für Grundschullehrer/innen (evtl. auch Hauptschullehrer/innen Klasse 5 und 6) “Meine fünf Sinne - Die Sinnesorgane des Menschen mit Neuen Medien kennen lernen” Exemplarisch am Thema “Meine fünf Sinne” soll der Verbund klassischer und Neuer Medien im Sachunterricht der Grundschule gezeigt werden. Neben dem Aufbau der Sinnesorgane sind Gesundheitserziehung und Lärmprävention explizit Bestandteil der Lehrpläne und eignen sich für einen multimedialen Unterricht. Das fördert auch schon in der Grundschule eine experimentelle naturwissenschaftliche Arbeits- und Denkweise.

Was bietet der Workshop? Nicht von ungefähr erfreuen sich über alle Fernsehkanäle hinweg wissenschaftliche Sendungen bei Kindern und Jugendlichen wachsender Beliebtheit. Auch in der Schule wäre es oft gar nicht so schwer, durch größere Lebensnähe mehr Motivation zu erzeugen.

Nötig sind dazu das richtige Werkzeug und schulgerechte Medien. Der Workshop stellt die Mediensammlung “Ohr, Hören und Schwerhörigkeit” für den Unterricht vor und zeigt verschiedene Einsatzszenarien einer multimedialen Materialsammlung:

  • Schnelle Unterrichtsvorbereitung
  • Unterstützung von Unterrichtsgesprächen mit einzelnen Medienbausteinen
  • Interaktive Tafelbilder gestalten und einsetzen
  • Selbstständige Schülerarbeit anhand einer vorbereiteten Mediensammlung
  • Üben und Lernzielkontrolle mit dem PC

Teilnahmebedingungen Von Juli bis Oktober 2004 finden bundesweit zehn Workshops statt nach dem Motto “First come, first serve”. Das Angebot kann ab sofort wahrgenommen werden. Der Workshop dauert ca. vier Stunden (à 60 Minuten). Er wird ab 15 Teilnehmern durchgeführt. Ein Fachbetreuer oder eine Lehrkraft organisiert eine Gruppe an seiner Schule bzw. im Schulverbund und meldet das Interesse an dem Workshop unter Angabe eines Wunschtermins mit dem Onlineformular auf der Siemens Website an. Eine vorläufige Zusage erfolgt, wenn alle Teilnahmebedingungen erfüllt und solange noch Workshops frei sind. Spätestens sechs Wochen vor dem geplanten Termin müssen die weiteren Teilnehmer unter Angabe ihrer jeweiligen Fächerkombination verbindlich angemeldet werden. Eine verbindliche Zusage für die Durchführung des Workshops kann erst nach dieser Registrierung gegeben werden.

Die Teilnehmer kümmern sich um geeignete Räumlichkeiten und sorgen für die technischen Voraussetzungen zur Durchführung der Schulung. Siemens bietet einen kostenlosen Referenten für den Workshop an dem vereinbarten Ort und zu dem vereinbarten Termin sowie die Materialaufbereitung der Mediensammlung. Zusätzlich ist die Mediensammlung mit den Arbeitsbeispielen bei Teilnahme am Workshop kostenlos erhältlich. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat für ihre Beteiligung nach Abschluss des Workshops.

Die Details zur Anmeldung, das Online-Anmeldeformular und die technischen Voraussetzungen im Schulungsraum sowie die Anforderungen an den Arbeitsplatz-PC finden Sie auf der Siemens Homepage unter folgendem Link:

Weitere Informationen zur Mediensammlung finden Sie ebenfalls unter

| 28. Mai 2004 08:00